Home
Alle News
Bundesligen 2019/20
Staffeltage 2019
Aktuelle Dokumente
DKBC-Pokal



Sissi Schneider verabschiedet sich nach fast drei Jahrzehnten aus der Nationalmannschaft mit Bronze

Mit emotionalen Worten verabschiedete sich Sissi Schneider noch in Rokycany nach Mannschaftsbronze von den Teamkameradinnen und verkündete auch ihren Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft nach fast drei Jahrzehnten.

Konzentriert Wurf für Wurf – Sissi Schneider gehörte in Rokycany letztmalig zu den Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft. Foto: DKBC/hs

Bereits 2017 hatte die heute 46-Jährige nach dem Gewinn der Goldmedaillen bei der Heim-WM diesen Schritt angekündigt, nun aber endgültig vollzogen.

Die langjährige Spielerin beim KC Schrezheim spielte insgesamt 67-mal für die deutsche Auswahl und gewann bei den Weltmeisterschaften 1998, 2000, 2004 und 2017 Gold mit der Mannschaft. Die Bronze-Medaille mit dem Team ist die neunte WM-Medaille bei den Frauen. Dazu kommen viermal Gold in der U23 bei den Titelkämpfen 1993 und 1995. Besonders gern denkt sie aber an ihr Einzel-Bronze 2014 in Brno, als sie nach sieben Jahren Abstinenz in die deutsche Mannschaft nachberufen wurde und am Ende auf dem Treppchen stand.

Simone Schneider


Seite bearbeiten