dkbc.zliga.de – Das Liga- und Pokalportal – Deutscher Keglerbund Classic e.V.
1.BL
2.BL NM
2.BL NO
2.BL OM
2.BL SW
2. Bundesliga Nord/Ost 120 Männer, 11. Spieltag – Samstag, 13.01.2018

Die Nord/Ost-Konferenz

Kleeblatt muss an der Spitze abreißen lassen / Zerbst II nach Auswärtssieg Vierter

War mit 655 Kegeln der Beste der Liga – Andreas Fritsche (Mücheln) mit 655 Kegeln. Foto: SVG

SV Geiseltal-Mücheln – Grün-Weiß Wörlitz 7:1
Dominanz pur und 655 Kegel von Andreas Fritsche am Start. Mit diesem Sieg bleiben die Geiseltaler weiter mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze vor den Wolfsburgern.
Mücheln: Gelungener Start

TuS Leitzkau – Kleeblatt Berlin 5:3

KV Wolfsburg – Semper/AdW 6:2

Union Sandersdorf – Rot-Weiß Zerbst II 1:7
Medien: Zerbst gewinnt beim Schlusslicht

ESV Lok Elsterwerda – GW Langendorf 6:2
Für Elsterwerdas Bundesligakegler begann das neue Sportjahr erfolgreich. In der Heimbegegnung gegen Langendorf konnte sich der ESV nach einem offenen Schlagabtausch denkbar knapp mit 6:2 und 33 mehr erzielten Kegeln durchsetzen. Mit nunmehr 14 Zählern teilen sich die Eisenbahner den vierten Tabellenrang mit der Meisterreserve aus Zerbst und sind auf Tuchfühlung mit dem punktgleichen Ligadritten aus Berlin, der in Leitzkau unterlag. Loks Uwe Scheibe präsentierte sich in bestechlicher Form und erzielte mit 632 Kegeln einen neuen Bahnrekord im Seniorenbereich.
Elsterwerda: Auftaktsieg für Lok-Kegler
Langendorf: Auf Ins Kegeljahr 2018

Seite bearbeiten