Zerbst holt sich das Double / Raindorf sichert sich Bronze / Zerbster Timo Hoffmann im Halbfinale mit Hallenrekord

DKBC-POKAL MÄNNER – Finale live: Beim Final Four in Ludwigshafen war Rot-Weiß Zerbst gegen seinen letztjährigen Vorrundenbezwinger SV Geiseltal Mücheln dominiert und holte sich das nationale Double. Im Finale war Manuel Weiß mit 622 Kegeln bester Akteur. Für Mücheln holte der Teambeste Reinhard Hey mit 593 Kegeln den Ehrenpunkt. Spiel um Platz 3: Raindorf sicherte sich nach spannendem Kampf gegen Unterharmersbach  Bronze. Philipp Grötsch überspielte mit 610 Kegeln zum zweiten Mal die 600 in der Endrunde +++ Halbfinale: Der SV Geiseltal Mücheln setzte sich mit 5:3 gegen den SKC Unterharmersbach durch. Die Partie war im letzten Satz noch einmal spannend geworden. Die Unterharmersbacher Aufholjagd endete allerdings zwölf Kegel vor der Wende in dieser abwechslungsreichen und jederzeit engen Partie. Im zweiten Halbfinale zog Raindorf am Start mit 3:0 davon, doch Zerbst um den Partiebesten Timo Hoffmann (650 Kegel) lieferte, als es gefordert war, und setzte sich über die mehr gewonnenen Sätze am Ende knapp mit 13,5:10,5 durch. Liveticker 28. April
Achtelfinale: Schondelmaier mit Saisonrekord
Spielplan: So lief es 2017/18
Seite bearbeiten