Liveblog
Weltpokal
Europapokal
NBC-Pokal
Livecenter

NBC-Pokal: Poing knapp am Halbfinaleinzug gescheitert – Lorsch abgeschlagen

Im NBC-Pokal in München begann Poing mit Nora Sajermann (581) und Sylvia Eberhard (597) sehr stark und hatte nach Sandra Loncarevic (543), die bei der Eröffnung den Eid der Aktiven gesprochen hatte, für den zweiten Tag als Vierter weiter alle Chancen auf die Finalspiele. Die 566 von Christina Neundörfer waren ordentlich, aber die Konkurrenz kam auf – sechs Teams kämpften nun um die vier Plätze. Claudia Süss sollte attackieren, um Schlussspielerin Sarah Gruber das Leben zu erleichtern. Das gelang ihr mit 598 hervorragend. Poing konnte weiter vom Halbfinale träumen. Doch für Gruber musste ab Wurf 64 Tanja Seifert übernehmen, die Chancen auf den Finaleinzug schwanden dahin. Poing-Chef Erwin Zimmermann: "Grundsätzlich sind wir nicht unzufrieden mit der Teamleistung, wenngleich mehr möglich gewesen wäre."

Kriemhild Lorsch hingegen musste frühzeitig abreißen lassen und landete abgeschlagen 14. Weder Sabine Jochem (551), Monika Ebert (550) noch Susanne Dammeyer (523) konnten beim internationalen Debüt übr sich hinauswachsen. Am zweiten Tag lief es nicht besser: Noreen Straub (543) konnte keine Aufholjagd initieren. Manuela Ehrhard war für Lorsch mit 596 eine der beiden bekannt bekannt starken Spielerin zum Ende hin, doch Lorsch hat viel zuviel Boden verloren, um noch etwas reißen zu können. Schlussspieleri Ute Hintze verabschiedet sich mit Kriemhild und 544 Kegeln. Für Ehrhard war es zugleich das letzte Spiel ihrer Karriere, die sie wegen lang anhaltender Knieprobleme beenden muss.
Seite bearbeiten