Breitensport

Länderpokal 2019 – Weinheim


Das erste nationale Highlight des Sportjahres stand für die Breitensportkegler am 27. April 2019 im badischen Weinheim beim 22. Deutschen Länderpokal auf dem Programm.
Die siegreichen bayrischen Breitensportkegler holten sich beide Länderpokalteller und die Gesamtwertung. Foto: VBFK

Die FKV-Baden war der Ausrichter des diesjährigen Länderpokals. Austragungsort war die Zweiburgenstadt Weinheim an der idyllischen Bergstraße. Eine rundum gelungene Veranstaltung unterstützt durch die KV Sportkegler Weinheim und – für das leibliche Wohl sorgend – zuständige Restaurantteam mit Conny.

Es gab spannende und sportlich faire Wettkämpfe auf der 12-Bahnen Anlage, die es ermöglichte, dass alle Landesverbände gleichzeitig die Männer und Frauenmannschaft aufd en Weg schicken konnten. Teilnehmer waren neben dem Ausrichter FKV–Baden noch die Landesverbände Bayern, Südbaden, Hessen, RP und Thüringen.

Ein starkes bayerisches Team, das nicht zu schlagen war, erkämpfte ich den Sieg im Wettbewerb der Frauen mit 60 Kegeln Vorsprung auf Rheinland-Pfalz und bei den Männern mit 16 Kegeln vor Baden und war damit auch klarer Sieger in der Gesamtwertung.

Besonders spannend war der Kampf um den ersten Platz im Männerwettbewerb mit immer wechselnden Führungen zwischen Bayern und Baden. Im ersten Durchgang 52 Kegel Vorsprung für Bayern durch den starken Durchgang von Heinrich Stieglmeier mit 488 Kegeln, den aber Willi Weber (486) anschließend auf 21 Kegel reduzieren konnte. Nach einem ausgeglichenen dritten Durchgang konnte Christian Ulrich mit 490 Kegeln und der Tagesbestleistung eine leichte Führung für Baden herausspielen. Der fünfte und sechste Durchgang ging allerdings an Bayern – das war der Sieg.

Der Wettbewerb bei den Frauenmannschaften verlief sehr ausgeglichen zwischen Bayern und Rheinland-Pfalz, bis zum dritten Durchgang hatten beide Teams 1318 Kegel und auch Gleichstand beim Abräumen. Im vierten und fünften Durchgang konnte sich dann Bayern allerdings entscheidend absetzen.

Beste Einzelspieler waren Karola Hartmann (Rheinland-Pfalz, 458 Kegel) und Christian Ulrich (Baden, 490 Kegel).

Sportlich fair beendeten alle Mannschaften den Wettbewerb und konnten danach noch die schöne Abendveranstaltung mit der Siegerehrung genießen. Mit einem attraktiven Angebot für das Hauptmenü wurde das Programm durch die Unterhaltung von Massimo Romano und den Showeinlagen von Dino Lampa abgerundet. Alle Spielerinnen, Spieler und Gäste konnten vollauf zufrieden den Nachhauseweg antreten.

Andreas Kellner

Ergebnisse
Länderpokal Archiv