Underdogs treffen im Achtelfinale auf Zweitligisten / Neuauflage des Pokalfinales in Zerbst

DKBC-POKAL MÄNNER – Achtelfinale: Titelverteidiger Zerbst trifft am 5. Januar 2019 in der Neuauflage des Pokalfinales auf Zweitligisten Mücheln. Die Landespokalvertreter Bautzen (gegen Hirschau) und Aulendorf (gegen Unterharmersbach) erwarten im Achtelfinale Zweitligisten. mehr... 3. Runde: Die Partie Bamberg – Sandersdorf findet erst am 22.12.2018 statt mehr.... Klein, aber oho: Die Pokal-Davids.
Liveticker: 3. Runde auf einen Blick
Spielplan: Alle Ansetzungen

Bayernligist Amberg zog mit dem Titelverteidiger ein Traumlos / Auch Drittligist Zerbst empfängt einen Erstligisten

DKBC-POKAL FRAUEN – Achtelfinale: Sechs unterklassige Vereine sind im Achtelfinale noch dabei. Das große Los zog der vorjährige Bayernliga-Dritte FEB Amberg, der Titelverteidiger Victoria Bamberg am 6. Januar 2019 empfängt. Auch Rot-Weiß Zerbst freut sich über einen Erstligisten: die SG Lorsch-Bensheim. Da mit Denkendorf und Schipkau zwei Landespokalvertreter direkt aufeinander treffen, erreicht ein Underdog auf jeden Fall das Viertelfinale. mehr 3. Runde: Die größte Überraschung war der Erfolg des hessischen Landespokalvertreters SG Roßdorf gegen den Erstligisten ESV Pirmasens mit 5:3. Die Partie Regensburg – Poing findet erst am 16.12.2018 statt. mehr... Klein, aber oho: Die Pokal-Davids.
Liveticker: 3. Runde auf einen Blick
Spielplan: Alle Ansetzungen

#kegeln120 +++ HEUTE SPIELEN +++ #classic120

FOTOS & VIDEOCLIPS LIVE
DKBC Foto & Clip

DKBC-BUNDESLIGA-TV Alle Spieltage

12
3
AFVF
Final Four
Spielplan
DKBC-Pokal 2018/19, Männer, 3. Runde – Samstag, 24.11.2018

Erstligisten souvern / Bautzen und Aulendorf aus den Landesverbänden im Achtelfinale

Auf Facebook war sie live zu verfolgen, die Auslosung der 3. Runde im DKBC-Pokal der Männer. Die beiden Losfeen Iris Engel und Nicole Spiegel (Foto links) zauberten 16 Ansetzungen aus der riesigen Glasvase.

Der einzige Erstligist am Samstag, der auf Reisen war, der TSV Zwickau, löste seine Aufgabe beim Landespokalvertreter Heros Freiburg (8:0) souverän und zog ebenso wie Schwabsberg (8:0 gegen Elsterwerda) und Raindorf (7:1 gegen Freital) ins Achtelfinale ein. Aus den Ligen der Landesverbände sind noch der MSV Bautzen und der ESV Aulendorf im Rennen. Aulendorf siegte in Hopfgarten mit 5:3 und Bautzen warf nach Erstligist Breitengüßbach in der 2. Runde nun auch Zweitligist Weiden aus den laufenden Wettbewerb. Das beste Resultat am Samstag erzielte der Bobinger Alexander Bobiinger, der in Mutterstadt auf 656 Kegel kam.

Wegen der Champions League waren die Partie Zerbst – Amberg (7:1) und Bamberg – Dandersdorf (am 22.12.) verlegt worden.

Hölzlebruck – Oberwolfach 6:2
Im Start- und Mittelpaar lieferten sich die beiden Ligakonkurrenten eine spannende, gute Partie. Die beiden Routiniers der Gastgeber um den Partiebesten Martin Reichmann (620) zogen im Schlusspaar dann jedoch auf und davon und machten den Einzug ins Achtelfinale perfekt.

Kaiserslautern – Markranstädt 7:1
Die Gäste konnten in diesem Zweitligaduell im letzten Satz am Start in den Gesamtkegeln die Führung übernehmen. Lauterns Mittelpaar aber drehte den Rückstand in ein 3:1 und eine 28-Kegel-Führung! Sebastian Peter (623) und Pascal Kappler (643) fochten abschließend ein einsames Duell um den Partiebestwert und brachten den klaren Sieg der Gastgeber unter Dach und Fach. Bei den Gästen war Lars Parpart mit 588 Kegen Bester.

Livestreams gab es von den Partien Zerbst – Amberg, Stollberg – Unterharmersbach, Bamberg – Sandersdorf, Mehltheuer – Kipfenberg und Erlangen-Bruck – Regensburg. Da wiederum können wir den Losfeen nur dankbar sein, bei gedrehten Heimrechten wären es in der Runde nur zwei gewesen. (mho)




   Heim     Gast    MP 
 
 03.11. 
 Rot Weiß Zerbst   vs.   FEB Amberg   7 : 1 
09:30   KK Tomislav   vs.   MotorMickten Dresden   2 : 6 
11:00   FA Heros Freiburg   vs.   TSV Zwickau   0 : 8 
11:30   SKK Raindorf   vs.   KSV Freital   7 : 1 
13:00   KSV Hopfgarten   vs.   ESV Aulendorf   3 : 5 
   Turbine Zschornewitz   vs.   Rot-Weiss Hirschau   3 : 5 
   SV Luftfahrt Berlin   vs.   SV Geiseltal-Mücheln   2 : 6 
   FSV Erlangen-Bruck   vs.   SC Regensburg   5 : 3 
   KV Mutterstadt   vs.   SSV Bobingen   2 : 6 
   TSG Kaiserslautern   vs.   SK Markranstädt    7 : 1 
   Grün-Weiß Mehltheuer   vs.   KRC Kipfenberg   5 : 3 
   KC Schwabsberg   vs.   ESV Lok Elsterwerda   8 : 0 
   KSV Hölzlebruck    vs.   SG Wolfach-O'fach   6 : 2 
   MSV Bautzen 04   vs.   SKC Weiden   5 : 3 
   SKV Stollberg   vs.   SKC Unterharmersbach   3 : 5 
22.12.  Victoria Bamberg   vs.   Union Sandersdorf   VB 

12
3
AFVF
Final Four
Spielplan
DKBC-Pokal 2018/19, Frauen, 3. Runde – Sonntag, 25.11.2018

Bamberg und Lorsch setzen sich in Erstligaduellen durch / Roßdorf schlägt Erstligisten

Die Partie zwischen Walhalla Regensburg und dem SKK Poing wird am 16. Dezember 2018 auagetragen.

Bamberg – Pöllwitz 6:2
Das Highlight setzte Sina Beißer mit neuer Saisonbestleistung im Pokal (637 Kegel) gleich zum Auftakt im direkten Duell gegen die Rekordinhaberin Anna Müller (558). Bamberg souverän in allen Belangen, setzte mit Anne Tonat und Melissa Stark, später auch Laura Lamprecht, auch auf junge nachrückende Kräfte. Bei den Mücken konnte Friederike Pfeffer mit 570 Kegeln das beste Ergebnis erzielen.

Erlangen-Bruck – Lorsch 2:6
Nach zwei Dritteln der Partie war die Partie entschieden. Die besten Lorscherinnen um Noreen Straub (583), Manuela Ehrhard (580) und Ute Hintze (570) hatten ihre Duelle klar gewonnen und Sabine Jochem nach 0:2 ihr Match noch mit einem Kegel mehr gedreht, der Rest war Ergebniskosmetik durch die Duellsiege der Gastgeberinnen am Schluss samt Teambestwert von Gitta Heym mit 563 Kegeln.

Roßdorf – Pirmasens 6:2
Ein großes Los zog die SKG Roßdorf, die als 100-Wurf-Spezialist und Sechster der vorjährigen Hessenliga den Erstligisten ESV Pirmasens begrüßen konnte. Nach ausgeglichenem Start schien es in der Mitte so, dass die favorisierten Gäste, für die Alena Bimber mit 558 Kegeln Beste war, Oberwasser bekommen sollten, doch Jasmin Fleischhauer heimste mit weniger Gesamtkegeln und einem 120:116 auf der Schlussbahn das Duell gegen Ann-Katrin Neu noch ein. Im Schussdrittel waren die Gastgeber um die Partiebeste Simone Adam (564) schließlich klar überlegen und holten 143 (!) Kegel heraus.

Liedolsheim – Sangerhausen 7:1
Im Vorjahr wäre es noch ein Erstligaduell gewesen. Der KVL holte sich vom Start weg durch einen sicheren Heimsieg neues Selbstvertrauen nach der Ligapleite zuletzt zu Hause gegen Pöllwitz und stellte in Saskia Seitz mit 629 auch die Partiebeste. Auf Sangerhäuser Seite gefiel besonders Maria Wassersleben als Teambeste mit 589, den Ehrenpunkt holte aber Sarah Hofmann (549), die auf eine diesmal indisponierte Sabine Sellner traf.

Vorgezogene Partie: Zerbst – CSV Siegmar 6:2
Die Chemnitzerin Nadine Leiott (626) stellte mit 626 einen neuen Bahnrekord auf.

Alle Spiele 3. Runde Liveticker


Heim Gast   MP 
04.11.Rot-Weiß Zerbst vs. CSV Siegmar 6 : 2
24.11.KSC Immendingen vs. KV Wolfsburg 6 : 2
13:00 SKG Roßdorf vs. ESV Pirmasens 6 : 2
KSV Schipkau vs. SKV Brackenheim 6 : 2
Thamsbrücker SV vs. TSV Denkendorf3 : 5
FEB Amberg vs. Union Schönebeck 7 : 1
Rot-Weiß Berliner Bä vs. Germania Neustadt2 : 6
SKC Unterharmersbach vs. KSV Gräfinau-Angsted 6 : 2
Victoria Bamberg vs. SV Pöllwitz 6 : 2
KSV Bennewitz vs. TSG K'lautern 1 : 0 W
KV Liedolsheim vs. VfB Sangerhausen 7 : 1
Holzweißiger SV vs. SKC Gaisbach 2 : 6
FSV Erlangen-Bruck vs. SG Lorsch-Bensheim2 : 6
SKC Eggolsheim vs. ESV Rottweil 7 : 1
Freilos TSV Schott Mainz - : -
16.12. Walhalla Regensburg vs. SKK Poing VB



Das DKBC-Livecenter informiert umfassend über alle aktuellen Wettbewerbe. Einen Saisonspielplan samt Tabellen gibt es zudem auf Facebook.
Verantwortlicher sowie Ansprechpartner für Redaktion und Layout: Michael Hohlfeld

Impressum