FRAUEN AKTUELL:
Bamberg verteidigt Titel vorzeitig / Poing sichert sich Bronze / Corinna Kastner (606 Kegel) und Yvonne Schneider (604) trumpfen im Finale auf

DKBC-POKAL FRAUEN – Finale live: Beim Final Four in Ludwigshafen holte sich Weltpokalsieger Bamberg gegen Europapokalsieger Liedolsheim den Titel bereits 30 Wurf vor Schluss und gewann am Ende mit 7:1. Der erfolgreiche Vorjahressieger räumte damit den vierten Saisontitel nach Weltpokal, Meisterschaft und Champions League ab. Die Bambergerin Corinna Kastner (606 Kegel) und die Liedolsheimerin Yvonne Schneider (604) spielen dabei am Start die ersten 600er bei den Frauen im Finalturnier +++ Spiel um Platz 3: Zweimal wechselte die Führung, am Ende hatte Poing gegen Pirmasens mit 5:3 und 25 Kegeln mehr knapp die Nase vorn. Partiebeste war die Poingerin Ana Bacan-Schneider mit 585 Kegeln. +++ Halbfinale: Titelverteidiger Victoria Bamberg setzte sich gegen den ESV Pirmasens mit 7:1 durch. Mit 586 Kegeln sorgte Sina Beißer für das beste Ergebnis. Im zweiten Halbfinale zwischen Europapokalsieger KV Liedolsheim und SSK Poing erzielte Christina Neundörfer mit 586 Kegeln zwar die Partiebestleistung, einen Tick mannschaftlich geschlossener trat Liedolsheim auf und setzte sich mit 6:2 durch. Liveticker Halbfinale
Viertelfinale: Viermal Bundesliga im Final Four
Spielplan: So lief es 2017/18


Final Four: Titelverteidiger Bamberg souverän wieder vorn – Corinna Kastner als beste Spielerin mit 646 Kegeln geehrt

CHAMPIONS LEAGUE DAMEN: Der alte und neue Champions League-Sieger ist Victoria Bamberg. Im Finale domierte der Gastgeber des Final Four auch gegen Targu-Mures mit 7:1 und wiederholte den Vorjahreserfolg. Vor zwei Jahren konnten die Bambergerinnen ebenfalls das Finale im heimischen Sportpark erreichen, unterlagen aber damals überraschend Wien. Livekonferenz


Pöllwitz und Waldkirch steigen in die 1. Bundesliga auf

BUNDESLIGEN FRAUEN: Ein überragender SV Pöllwitz und der DKC Waldkirch haben auf der Sechs-Bahnen-Anlage im Sportpark Hirschau das Ticket für die Beletage des deutschen Frauen-Kegelns gelöst. Pöllwitz kam in zwei Spielen über 120 Wurf auf 6898 Kegel und erreichte drei Ergebnisse jenseits der 600er-Marke. Der DKC Waldkirch kam mit 6602 Kegeln auf Platz 2 und begleitet die Thüringer eine Klasse höher. Walhalla Regensburg kämpfte bis zum Schluss, konnte sich mit 6498 Kegeln aber nicht mehr an Walhalla heranpirschen. Mit 6157 wurde Elsterwerda abgeschlagen Vierter.. Nach der Vormittagspartie führte Pöllwitz (3466) bereits deutlich vor Waldkirch (3342), Regensburg (3278) und Elsterwerda (3161).
Livecenter: Alle Infos
Konferenz: Aufstieg Frauen
Dokumente: Bundesligen


#kegeln120: +++ HEUTE SPIELEN +++ Bundesliga: Lorsch hofft auf frisches Blut +++ Presseschau: Wie Vereine in der Region mit fehlendem Nachwuchs umgehen (Augsburger Allgemeine) +++ Presseschau: SV-Pöllwitz – Die Mücken sind los +++ VIDEO: MDR war in Sangerhausen zu Gast +++ Interview Sandra Hirsch: "Wir können froh sein, dass wir zwei Teams auf diesem hohen Niveau haben" +++ Klubwettbewerbe: Bamberg und Liedolsheim holen den Titel +++ #classic120

Seite bearbeiten