U14-Einzelweltpokal 2015 in Speichersdorf, Finale Einzel – Freitag, 08.05.2015

Gold für Deutschland im Tandem Mixed / Samantha Jones mit zwei persönlichen Bestleistungen / Auch Alexanderer Leserer erreichte das Einzel-Finale

Mit Gold begannen die Speichersdorfer WM-Wochen: Beim U14-Einzelweltpokal im Tandem Mixed siegten Samantha Jones (rechts) und Alexander Leserer. Foto: Mario Dahmen

Am Donnerstagnachmittag gewann Deutschland die erste Goldmedaille im U14-Einzelweltpokal in Speichersdorf durch das Tandem Mixed-Duo mit Samantha Jones vom SKV Brackenheim und Alexanderer Leserer vom SKV Töging. Mit der Qualifikation im Einzel begannen zuvor die WM-Wochen in Speichersdorf. Samantha Jones strahlte schon zweimal über persönliche Bestleistungen binnen vier Stunden. Erst gewann sie die Einzel-Qualifikation (560 Kegel), dann spielte sie im Tandem Mixed sogar 602 Kegel. Auch Alexander Leserer (SKV Töging) bei den Jungen erreichte das Finale als Siebenter (519). Auch er konnte sich im Teamwettbewerb (527 Kegel) steigern.

Ergebnisse Qualifikation

Liveticker Jungen

Liveticker Mädchen
Liveticker Tandem Mixed

Ihr erster 600er – Samantha Jones kann es noch gar nicht richtig fassen. Foto: Mario Dahmen

Abgeschlagen auf dem zweiten Platz folgt das ungarische Doppel Zsofia Soltesz und Gergely Gombos mit 1069 und die polnischen Vertreter  Sandra Szczepska  und Jakub Cwojdzinski mit 1065 Kegeln. „Was für ein Tag. Vor der letzten Bahn wurde es langsam Gewissheit, dass es reichen könnte. Bestleistung, Gold, mehr geht nicht. Doch, morgen geht es ja weiter", richtete die ehrgeizige Siegerin den Blick bereits auf den heutigen Wettbewerb. 

Denn auch im Einzel liegt Samantha Jones sehr gut im Rennen. In der Qualifikation führte sie die Juniorinnen-Konkurrenz mit 560 Kegeln an. Neben ihr qualifizierten sich sich Katerina Vyhnalkova aus Tschechien (557), Ivana Neralic aus Kroatien (548), Sandra Szczepska (541), Tina Mrzljak (538), Caroline Futschek aus Österreich (535), Tanja Petrovic (530) und die Ungarin Zsofia Soltesz (528) für das Einzelfinale. „Dort geht es jedoch wieder von Null los, die Punkte aus der Qualifikation können nicht übertragen werden. Wir erwarten also spannende Wettkämpfe", verspricht sich Wilhelm Kreutzer, Leiter des Organisationsteams in Speichersdorf.

Alexander Leserer machte es in der Qualifikation spannend. Foto: Mario Dahmen

Etwas mehr zittern um den Einzug in das heutige Finale musste die männliche U14-Hoffnung von Nachwuchstrainer Werner Buchs. Alexander Leserer, jüngster Starter der gesamten Weltmeisterschaft, begann zunächst sehr vielversprechend, konnte das starke Niveau aber nicht über die kompletten 120 Wurf halten. Am Ende standen 519 Kegel auf der Anzeige über der Kegelbahn. 42 Kegel weniger als der Quali-Beste, Kristijan Kerhin aus Kroatien. Erst im letzten Durchgang stellte sich heraus, dass es für Leserer gereicht hatte und er heute mit im achtköpfigen Starterfeld dabei ist.

Neben ihm und Kerhin werden der Slowene Domen Speh (558), Petr Vanek aus Tschechien (539), Florian Thaler aus Italien (533),  Jakub Cwojdzinski aus Polen (ebenfalls 533), Christian Schmidt aus Österreich (520) und der Ungar Gergely Gombos (514) ab 10 Uhr auf den acht Bahnen stehen. Binnen zwei Stunden wird sich dann herausstellen, wer sich den Einzeltitel der Juniorinnen- und Junioren-Konkurrenz sichert.

Am heutigen Freitag, beginnt um 20.00 Uhr mit der offiziellen Eröffnungsfeier dann die U18-Weltmeisterschaft. An der Eröffnungszeremonie mit den teilnehmenden Nationen und den Vertretern des Kegelweltverbandes werden zahlreiche Vereine aus Speichersdorf mitwirken. So wird die offizielle Fahne der Weltmeisterschaft durch die Fallschirmsportgruppe Speichersdorf überbracht. Samba Secco aus der benachbarten Oberpfalz und die Speichersdorfer Musikanten sorgen für die musikalische Umrahmung und die Rock'n Roll Gruppe der Landjugend Plössen sowie die Speedstacker vom Speichersdorfer Verein „Die Hochstapler" für zahlreiche Showeffekte. Die U18-Wettkämpfe in den verschiedenen Disziplinen finden dann von Samstag, 9. Mai bis einschließlich Mittwoch, 13. Mai statt.

Seite bearbeiten