1.BL
2.BL NM
2.BL NO
2.BL OM
2.BL SW
2. Bundesliga Ost/Mitte 120 Männer, 18. Spieltag – Samstag, 24.03.2018

Die Ost/Mitte-Konferenz
Livecenter Männer

Markranstädt verfehlt mit 4048 Kegeln den deutschen Mannschaftsrekord nur um 27 Kegel | Auch Tobias Schröder mit Bahnrekord – 718 Kegel!

SK Markranstädt – KSV Freital 6:2
Ein Tag für die Geschichtsbücher. Tobias Schröder schraubte den Bahnrekord zunächst auf herausragende 718 Kegel, dann übertraf auch Lars Parpart die 700er-Marke. Markranstädt schien aber Besonderes vor zu haben, denn auf einmal wackelte der deutsche Mannschaftsrekord, aufgestellt 2016 von den Zerbstern in Straubing. Am Ende fehlten 27 Kegel, aber das bislang zweitbeste Ergebnis der Schwabsberger von 2014, ebenfalls in Straubing aufgestellt, übertrafen die Hartmann & Co um einen Kegel. Auf Freitaler Seite überzeugte Ralf Jordan mit 682 Kegeln auf der ergiebigen Anlage.

ATSV Freiberg – Dommitzscher KC 6:2
In Summe spielten die Freiberger mit 3543 Kegeln Saison Heimbestleistung und konnten sich damit noch mal deutlich steigern. Dommitzsch setzte den Gastgeber aber auch phasenweise stark unter Druck, wovon sich die Akteure um Michael Hahn allerdings nicht aus der Ruhe bringen ließen. Der Kapitän packte mit 189 auf den ersten 30 Wurf eine richtige Sahnebahn aus und spielte die Partiebestleistung von 654 Kegeln, obwohl er am Ende mit 138 etwas nachließ.

Grün-Weiß Mehltheuer – TSV Zwickau 2:6
Der Liga-Meister Zwickau setzte mit den Partiebestwerten von Lars Pansa (667) und Patrick Hirsch (648) gleich zu Beginn die Zeichen auf Auswärtsieg. Bei den Gastgebern war einmal mehr Daniel Höring mit 632 Kegeln der Beste.

Blau-Weiß Auma – Blau-Weiß Deutzen 6:2
ESV Lok Rudolstadt – KTV Zeulenroda 5:3

Steigt Zwickau in die 1. Bundesliga auf, ermitteln die Landesverbände Sachsen und Thüringen einen dritten Aufsteiger.

Danke an die Liveinfos aus Freiberg, Markranstädt und Mehltheuer in der Ost/Mitte-Konferenz!

Zwischenergebnisse über die Konferenz.
Hier Endergebnisse und Kurzinfos nach Spielende aus den Tickern.


News zur 2. Bundesliga Ost/Mitte 120 Männer

Der Spieltag der 2. BL OM 120 M

 Datum   Uhrzeit   Heim     Gast   MP 
 Sa.   24.03.   13:00   ATSV Freiberg   vs.   Dommitzscher KC   6 : 2 
 Sa.   24.03.   14:00   ESV Lok Rudolstadt    vs.   KTV Zeulenroda   5 : 3 
 Sa.   24.03.   14:00   SK Markranstädt   vs.   KSV Freital   6 : 2 
 Sa.   24.03.   14:00   GW Mehltheuer   vs.   TSV Zwickau   2 : 6 
 Sa.   24.03.   14:00   Blau-Weiß Auma   vs.   Blau-Weiß Deutzen   6 : 2 

   Gesamttabelle       Heimtabelle       Auswärtstabelle   

 Pl.   Mannschaft   Sp.   S   U   N   MP  Pkt. 
 1.  (1.)    TSV 90 Zwickau   18   17   0   1   107   34 : 2  
 2.  (2.)    ESV Lok Rudolstadt (A)   18   11   0   7   78.5   22 : 14  
 3.  (3.)    ATSV Freiberg   18   10   0   8   85.5   20 : 16  
 4.  (4.)    SK Markranstädt   18   10   0   8   78   20 : 16  
 5.  (5.)    KSV 1991 Freital (N)   18   9   0   9   68.5   18 : 18  
 6.  (6.)    Dommitzscher KC 77   18   8   0   10   67.5   16 : 20  
 7.  (7.)    SG Grün-Weiß Mehltheuer   18   8   0   10   63   16 : 20  
 8.  (8.)    KTV Zeulenroda   18   7   0   11   65   14 : 22  
 9.  (9.)    SV Blau-Weiß Auma   18   6   0   12   60   12 : 24  
 10.  (10.)    SV Blau-Weiß Deutzen (N)   18   4   0   14   47   8 : 28  

Der Sieger der 2. Bundesliga Ost/Mitte Männer nimmt am Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga 120 Männer teil.



Liga-Archiv
2017/18TabelleSpielplan
2015/16TabelleSpielplan

Die 2. Bundesliga Ost/Mitte wurde nach der Ligenstrukturreform 2015 aus Mannschaften der 2. Bundesliga Nord/Ost, Wechslern aus dem 200 Wurf-Bereich und Aufsteigern gebildet.
Seite bearbeiten