1.BL
2.BL NM
2.BL NO
2.BL OM
2.BL SW
1. Bundesliga 120 Männer, 18. Spieltag – Samstag, 24.03.2018

Die Erstliga-Konferenz
Livecenter Männer

Bamberg mit Superauftritt gegen Schwabsberg zu Meisterschafts-Silber, Zerbster Timo Hoffmann mit Bestleistung und Bahnrekord von 711 Kegeln in Raindorf / Kipfenbergs zweiter Saisonsieg reicht nicht – Amberg hält die Klasse

Bamberg benötigte einen Punkt, um Silber sicher zu haben, dass war schon 30 Wurf vor Schluss gegen Schwabsberg mit den sicheren Duellsiegen drei und vier in Sack und Tüten +++ Amberg macht den Klassenerhalt mit einem 6:2 gegen Lorsch perfekt +++ Kipfenberg mit dem zweitem Saisonsieg, der aber den Abstieg nicht verhindern konnte. Traumresultate in Raindorf mit 711 für Timo Hoffmann (Bahnrekord mit persönlicher Bestleistung).

Der starke Aufsteiger Raindorf und der deutsche Meister Zerbst nach dem Spiel. Foto: DKBC-Liveticker


SKK Raindorf – Rot-Weiß Zerbst 3:5
Bahnrekord mit 711 Kegeln für Timo Hoffmann, Bahnrekord mit 3769 für Zerbst ... und die erste Heimniederlage für Raindorf. Glückwunsch an die Gäste, sie haben gezeigt, warum sie deutscher Meister sind!

KRC Kipfenberg – TSV Breitengüßbach 6:2
Zweiter Saisonsieg – doch es reicht nicht zum Klassenerhalt. Breitengüßbach führte nur einmal kurz zum Auftakt nach 30 Wurf. Dietmar Brosi legte mit starken 646 Kegeln frühzeitig den Grundstein für den Heimerfolg.

FEB Amberg – Nibelungen Lorsch 6:2
Nach 30 Wurf lagen die Gastgeber zwei Kegel zurück, danach aber spielten sie souverän auf den dritten Heimsieg der Saison zu und konnten am Ende den Klassenerhalt feiern. Obwohl Lorsch zwischenzeitlich etwas aufkam, waren die Nibelungen weit entfernt von der Galavorstellung zuletzt beim 5:3-Erfolg in Schwabsberg.

Victoria Bamberg – KC Schwabsberg 6:2
Eine eindrucksvolle Vorstellung der Gastgeber um Nicolae Lupu (670 Kegel), die den Champions League-Finalisten Schwabsberg nahezu demontierte. Mit den vorzeitigen Duellsiegen von Christian Wilke und Sebastian Rüger war die erneute Vizemeisterschaft für Victoria Bamberg bereits 30 Wurf vor Schluss in Sack und Tüten! Einzig Manuel Lallinger und Melvin Rohn hatten dem kompakt auftretendem Gastgeber ernsthaft etwas entgegenzusetzen.

Danke an die Liveinfos in der Erstliga-Konferenz aus Raindorf und die Liveübertragung aus Bamberg

Zwischenergebnisse über die Konferenz.
Hier Endergebnisse und Kurzinfos nach Spielende aus den Tickern.



News zur 1. Bundesliga 120 Männer

Der Spieltag der 1. BL 120 M

 Datum   Uhrzeit   Heim     Gast   MP 
 Sa.   24.03.   12:00   SKK Raindorf   vs.   Rot-Weiß Zerbst   3 : 5 
 Sa.   24.03.   12:00   KRC Kipfenberg   vs.   TSV Breitengüßbach   6 : 2 
 Sa.   24.03.   12:00   FEB Amberg   vs.   Nibelungen Lorsch   6 : 2 
 Sa.   24.03.   13:00   Victoria Bamberg   vs.   KC Schwabsberg   6 : 2 

   Gesamttabelle       Heimtabelle       Auswärtstabelle   

 Pl.   Mannschaft   Sp.   S   U   N   MP  Pkt. 
 1.  (1.)    SKV Rot-Weiß Zerbst 1999   16   15   0   1   97   30 : 2  
 2.  (2.)    SKC Victoria Bamberg   16   12   1   3   83   25 : 7  
 3.  (3.)    SKC Staffelstein   16   11   1   4   82.5   23 : 9  
 4.  (4.)    SKK Chambtalkegler Raindorf (N)   16   9   1   6   67.5   19 : 13  
 5.  (5.)    KC Schwabsberg   16   8   0   8   66.5   16 : 16  
 6.  (6.)    TSV Breitengüßbach   16   5   0   11   50   10 : 22  
 7.  (7.)    SKC Nibelungen Lorsch   16   4   0   12   49   8 : 24  
 8.  (8.)    SKK FEB Amberg (N)   16   3   1   12   37   7 : 25  
 9.  (9.)    KRC Kipfenberg   16   2   2   12   43.5   6 : 26  
 10.  (10.)    Aufwärts Donauperle Straubing   0   0   0   0   0   0 : 0  

Der Sieger der 1. Bundesliga 120 Wurf Männer ist Deutscher Meister. Aufwärts Donauperle Straubing zog seine Mannschaft vor Punktspielstart zurück und ist erster Absteiger.


Liga-Archiv
2016/17TabelleSpielplan
2015/16TabelleSpielplan
2014/15TabelleSpielplan
2013/14TabelleSpielplan


Seite bearbeiten