12
3
45
6
78
9
10 1112
1314
15 16 17 18
1. Bundesliga 120 Männer, 15. Spieltag – Samstag, 09.02.2019

Die Erstliga-Konferenz
Livecenter Männer

Staffelstein bleibt einziger Zerbst-Verfolger / Zwickau macht mit Auswärtssieg Abstiegskampf spannend

Oben bleibt der Titelkampf spannend, weil Staffelstein die schwierige Hürde Raindorf souverän nahm, im Keller dagegen wirbelte Zwickau mit seinem Erfolg in Amberg alles durcheinander. Mit einem Mal scheinen sogar zwei Absteiger in die 2. Liga Nord/Mitte (Amberg, Lorsch und auch Neumarkt) möglich. Wegen des schwierigen Restprogramms ist aber auch Zwickau trotz des dritten Sieges in 2019 (!) weiterhin akut gefährdet und lässt Platz 8 in Ost/Mitte zur Zitterpartie werden. Mehr dazu Anfang der Woche in "120 Sekunden".

Raindorf – Staffelstein 2:6
Die Gastgeber fanden zu keinem Zeitpunkt der Partie zu ihrer Form. Staffelstein spielte souverän und solide und setzte früh durch die 641 Kegel von Matthias Dirnberger das Einzelhighlight der Partie. Als Julian Hess für den SKC die Zügelm schleifen ließ, konnte zwar Daniel Schmid als bester Raindorfer mit 170 auf 619 sein Duell noch aus dem Feuer reißen, es blieb aber ein Strohfeuer des Tabellendritten.

Amberg – Zwickau 2:6
Zwickau war von Anfang an in Front und sorgte mit den beiden in der Mitte gewonnen Duellen um den Partiebesten Lars Pansa (gemeinsam mit Amberg Matthias Hüttner je 617) für die Vorentscheidung. Als Amberg sich im Finaldurchgang anschickte, verlorenes Terrain zurückzuerobern, konnte Zwickau mit eine rkonzentrierten geschlossenen Mannschaftsleistung gegensteuern udn schließlich den Widerstand der Gastgeber ins leere laufen lassen. Der Abstiegskampf in der Liga ist duch diesen überraschenden Auswärtserfolg enorm spannend geworden.

Breitengüßbach – Lorsch 7:1
Der Lorscher Stefan Wernz (622) trieb Mario Nüßlein am Start zu 638 Kegel und blieb dem Güßbacher auf den Fersen, sodass Jochen Steinhauer (614) mit einem 4:0-Erfolg ein Plus von 30 Gesamtkegeln für die Gäste herausholen konnte. In der Mitte drehte aber der TSVnach 30 Wurf derart auf, dass die Lorscher nicht mehr folgen konnten. Christian Jelitte schraubte den Partiebestwert auf 687 udn war damit Ligastärkster Spieler an diesem Samstag.

Vorgezogenes Spiel am 26. Januar:
Bamberg – Schwabsberg 7:1
Was für ein furioses Schlusstrio! Dominik Kunze wird mit 657 Kegeln Partiebester, Damir Cekovic holte den Ehrenpunkt für die Gäste mit 650 Kegeln. Der überzeugende Sieg der Gastgeber wird mit einem neuen Mannschaftsrekord von sehr starken 3835 Kegeln und nur fünf Satzverlusten unterstrichen.


 Datum 
 Heim     Gast   MP 

 26.01. 
 Victoria Bamberg   vs.   KC Schwabsberg   7 : 1 

 09.02. 
 FEB Amberg   vs.   TSV Zwickau   2 : 6 

 09.02. 
 TSV Breitengüßbach   vs.   Nibelungen Lorsch   7 : 1 

 09.02. 
 SKK Raindorf   vs.   SKC Staffelstein   2 : 6 

 02.03.
12.30 

 ASV Neumarkt   vs.   Rot-Weiß Zerbst   VB 

   Gesamttabelle       Heimtabelle       Auswärtstabelle   

 Pl.   Mannschaft   Sp.   S   U   N   MP  Pkt. 
 1.  (1.)    SKV Rot-Weiß Zerbst 1999   14   13   0   1   88   26 : 2  
 2.  (2.)    SKC Staffelstein   15   13   0   2   86   26 : 4  
 3.  (3.)    SKK Chambtalkegler Raindorf   15   11   0   4   74   22 : 8  
 4.  (4.)    KC Schwabsberg   15   8   0   7   58   16 : 14  
 5.  (5.)    SKC Victoria Bamberg   15   7   1   7   63   15 : 15  
 6.  (6.)    TSV Breitengüßbach   15   7   0   8   61   14 : 16  
 7.  (9.)    TSV 90 Zwickau (N)   15   4   1   10   42.5   9 : 21  
 8.  (7.)    SKK FEB Amberg   15   4   0   11   50   8 : 22  
 9.  (8.)    SKC Nibelungen Lorsch   15   4   0   11   40.5   8 : 22  
 10.  (10.)    ASV Neumarkt (N)   14   2   0   12   28   4 : 24  

Der Sieger der 1. Bundesliga 120 Wurf Männer ist Deutscher Meister.


Liga-Archiv
2017/18TabelleSpielplan
2016/17TabelleSpielplan
2015/16TabelleSpielplan
2014/15TabelleSpielplan
2013/14TabelleSpielplan


Seite bearbeiten