Rokycany 2019 – Aktuell

+++ deutsche damen starten mit einem 8:0 gegen polen in die wm +++ anna müller mit 611 kegeln beste spielerin der partie +++ gruppengegner österreich bezwang italien 6:2 +++ deutsche herren am sonntag mit ihrere auftaktpartie gegen schweden +++ im anschluss an die team-wm findet noch die ü60-em statt +++


Deutsche Herren live gegen Schweden: Dominik Kunze mit persönlicher Bestleistung


Blick auf die Startpaare der Partie Deutschland gegen Schweden. Foto: DKBC/hs


Die deutsche Mannschaft vor dem Spiel gegen Polen im Tunnel - mit Erfolg, das Tem siegte mit 8:0. Foto: DKBC/hs

 
Deutsche Damen mit sicherem 8:0-Auftaktsieg

Auftakt für die deutschen Damen gelungen. Mit 8:0 gewinnt das deutsche Team sicher gegen Polen und fährt die ersten beiden Punkte ein. Ein sehr gute Standortbestimmung, spielte nebenan doch auch Kroatien zum ersten Mal (3595 Deutschland, 3671 die Kroatinnen). Die deutsche Mannschaft gefiel durch ihre Ausgeglichenheit um die Partiebeste Anna Müller (611 Kegel).
In der Gruppe führt die deutsche Mannschaft vor Österreich (6:2 gegen Italien).



wm-team-telegramm: +++ eröffnungsveranstaltung der 17 nationen am freitagabend in rokycany

Rückblick auf U18-WM und U14-Einzelweltpokal


wm-telegramm nachwuchs +++ gold für deutsche U18 männlich und simon axtheim in der kombination +++ silber gewinnen selina fuhrmann/simon axthelm im tandem mixed und simon axthelm im einzel +++ bronze holen tim brachtel in der kombination und moritz walz im sprint +++ zweimal gold beim u14-einzelweltpokal für selina thiem in der kombination und gemeinsam mit fabian zimmermann im tandem mixed +++ im einzel silber für fabian zimmermann und bronze für selina thiem +++ deutschland gewann die nationenwertung in der u14 und wird zweiter in der u18 +++

Von links: U18-Nationaltrainer Werner Buchs, Simon Axthelm, Tim Brachtel und Cheftrainer Günther Doleschel.

U18-WM Einzel/Kombination
Kompletter Medaillensatz für deutsche Jungs am Schlusstag


Mit Gold, Silber und Bronze für das deutsche Team in den Einzelkonkurrenzen und Platz 2 in der Nationenwertung knapp hinter Slowenien endeten die U18-Weltmeisterschaften 2019 in Rocycany. Simon Axthelm gewann Gold in der Kombination, Silber im Einzel, Tim Brachtel Bronze in der Kombination. Während alle Jungen nach dem Teamwettberb im Einzelfinale standen, erreichte dies in der U18 weiblich nur Selina Fuhrmann, ohne aber in den Kampf um die Medaillen eingreifen zu können. WM-Post Nr. 7

Siegerehrung Silber im Tandem Mixed für Selina Fuhrmann und Simon Axthelm.

U18-WM Tandem Mixed
Silber für Selina Fuhrmann/Simon Axthelm


Mit Silber für Selina Fuhrmann/Simon Axthelm gab es zum Abschluss doch noch eine Medaille für den deutschen Nachwuchs in den Tandem-Konkurrenzen. In einem denkwürdigen Finale unterlagen sie im zweimaligen Sudden Victory den neuen Weltmeistern Victory Noemi Budoi/ Tibor Levente Szasz (ROU) nur ganz knapp mit 26:27. In der 1. Runde scheiterten ebenso knapp Saskia Gubitz/Jonas Stratz.

Siegerehrung für Moritz Walz.

U18-WM Tandem Mixed
Bronze im Sprint für Moritz Walz

In den Sprintkonkurrenzen gingen die Mädchen um Samantha Jones und Melanie Ruß leer aus, bei den Jungen holte sich Moritz Walz Bronze und besiegte auf dem Weg zu den Medaillen Titelverteidiger Tim Brachtel im Sudden Victory. Alex Karl erreichte das Viertelfinale. Die Weltmeistertitel gingen nach Rumänien, Ungarn und Kroatien. WM-Post Nr. 6

Melina Ruß und Roxanne Runzer hatten im ersten Spiel gut Lachen. Im Viertelfinale schieden sie allerings wie alle anderen deutschen Teams zuvor aus.

U18-WM Tandem weiblich/männlich
Frühes Aus für deutsche Teams – Nur Melina Ruß/Roxanne Runzer überstanden 1. Runde

Als es um die Medaillen in den ersten Tandem-Konkurrenzen ging, waren die deutschen Paare nicht mehr dabei. Samantha Jones, die 2017 mit Bianca Zimmermann noch den Titel gewonnen hatte, musste gemeinsam mit Selina Fuhrmann ebenso schon in der 1. Runde die Segel streichen wie Simon Axthelm/Tim Brachtel bei den Jungen. Nur Melina Ruß/Roxanne Runzer zeigten im Sudden Victory Nervenstärke und zogen in die 2. Runde, in der allerdings dann auch das Aus kam. Die Titel gingen nach Polen in der U18 weiblich und an Serbien bei den Jungen. WM-Post Nr. 5


So denken Sieger: Das deutsche Goldteam mit T-Shirts für den sechsten Kadermann Sandro Zieger. Ganz großes Kino! Von likns: Tim Brachtel, Simon Axthelm, Jonas Stratz, Moritz Walz und Alex Karl.

U18-WM Mannschaft männlich
Gold für Deutschland – alle im Einzelfinale – und eine tolle Geste

Großer Auftritt der Mannschaft von Trainer Werner Buchs in der Mannschaftskonkurrenz männlich. Das deutsche Team war von Anfang an im Titelkampf: Alex Karl startete mit persönlciher Bestleistung und seinem ersten 600er, das Team um den besten Einzelspieler des Wettbewerbes, Simon Axthelm (629), trug die Euphorie durch den gesamten Wettbewerb. Alle vier eingesetzten Spieler erreichten das Einzelfinale und eine große Geste gab es beim Schlussjubel auch noch, als das Team samt "Joker" Moritz Walz sich Trikots überzog, in Anerkennung an den sechsten Kadermann der deutschen Auswahl Sandro Zieger. WM-Post Nr. 4


Der 3. Tag: Mädchen-Team chancenlos, Selina Fuhrmann erreichte Einzelfinale
Mit einer großen Enttäuschung für das deutsche Team endete der erste Wettbewerb der U18-Weltmeisterschaften. In der U18 weiblich reichte es für den Vizeweltmeister von 2017 nur zu Rang 9. Darüber hinaus erreichte nur Selina Fuhrmann das Einzelfinale, Samantha Jones – vor zwei Jahren noch mit Silber im Einzel und in der Kombination – verpasste es als 25. denkbar knapp. WM-Post Nr. 3




Hinweise zum Ticketverkauf – aktualisiert 6. Mai 2019


Aufgrund des großen Interesses an der Team-WM wurden Nebentribünen eröffnet, sodass über 1.200 Plätze zur Verfügung stehen. Der Online-Verkauf wird der jeweiligen Verkaufssituation angepasst.

Eintägige Tageskarten sind vor Ort erhältlich. Die Preise sind unten aufgeführt.
​​​​​​​
9. - 15. 5. - 125 CZK/Tag
16. - 17. 5. - 150 CZK/Tag
18. - 23. 5. - 250 CZK/Tag
24. - 26. 5. - 500 CZK/Tag
27. - 30. 5. - 150 CZK/Tag

Link zum Ticketkauf (auch für den Livestream) über die Animation

Freie Presse, 5.5.19: Deutsche Männernationalmannschaft trainierte im Erzgebirge


Seite bearbeiten