LATEST NEWS
Klick zum DKBC-Livecenter



RSS-Newsfeed
1. Bundesliga 120 Männer, 12. Spieltag 2016/17

Schwabsberg kam mit einem blauen Auge davon / Nicolae Lupu mit 681 Kegeln

(21.01.17) Nur Staffelstein konnte beim 7:1 gegen Lorsch seinen Heimvorteil in zwei Punkte ummünzen +++ Schwabsberg kam beim 5:3 in Kipfenberg mit einem blauen Auge davon: Schon 100 Kegel nach dem Start voraus, schmolz der Vorsprung im Finale dank Mario Güßlein (646 Kegel) auf ganze vier Kegel +++ Souveräne Vorstellungen boten Zerbst beim 8:0 in Erlangen-Bruck und Bamberg, das mit dem gleichen Ergebnis in Straubing siegreich blieb +++ Nikolae Lupu (Foto, 681 Kegel) avancierte dabei auf der Speed-Bahn zum "Spieler des Tages" aller Bundesligen +++ Nach der 2:6-Heimpleite gegen Kipfenberg sinken die Chancen des Aufsteigers ESV Rudolstadt weiter mehr ...


1. Bundesliga 120 Frauen, 12. Spieltag 2016/17

Unerwartet klarer 8:0-Erfolg für Liedolsheim gegen Schrezheim / Saskia Seitz 623 Kegel

(22.01.17) Im Topspiel am 12. Spieltag in Liedolheim war nur ein Team wirklich dabei – die Gastgeber. Schrezheim unterlag 0:8 im Duell Vorjahreszweiter gegen -dritter und hatte letztlich nicht den Hauch einer Chance +++ Saskia Seitz holte sich mit 623 Kegeln die Ehre als "Spielerin des Spieltages" +++Titelverteidiger Bamberg gewann unaufgeregt in Bonndorf und holte sich beim 7:1 dort zwei Bahnrekorde (Beißer 614, Team 3422) +++ Durch die überraschend klare 0:8-Niederlage der Kriemhild kann Victoria bereits am nächsten Spieltag den Titel holen +++ Spannung gibt es hingegen hinter dem Meister: Hinter dem immer noch Zweiten Lorsch (14:10) lauern vier Teams mit 12:12-Zählern. Neben Liedsolsheim sind das die ebenfalls am Sonntag siegreichen Teams von Ingolstadt (eben 8:0 gegen Lorsch), Pirmasens (dramatischer 5:3-Sieg gegen Waldkirch) und Poing (6:2 gegen Mainz). mehr ...


DKBC-Sportlerin, -Sportler und -Trainer des Jahres 2016

Anna Müller, Daniel Schmid und Jan Koschinsky gewählt

(19.01.17) DKBC-Sportlerin des Jahres 2016 ist Anna Müller vom SV Pöllwitz. Die 23-Jährige wurde 2016 in der U23 Sprintweltmeisterin in Novigrad sowie bereits zum zweiten Mal in Folge Deutsche Einzelmeisterin 120. Sie schraubte in Zeulenroda den Bundesligarekord 120 Wurf auf 678 Kegel.

DKBC-Sportler des Jahres 2016 ist Daniel Schmid von der SKG 77 Singen. Der 25-Jährige gewann im vergangenen Jahr die Deutsche Einzelmeisterschaft 120 bei den Männern, schraubte seine persönliche Bestleistung auf 683 Kegeln und stieg mit Singen in die 2. Bundesliga auf.

DKBC-Trainer des Jahres 2016 ist Jan Koschinsky vom SV Blau-Weiß Auma. Der 40-Jährige ist Co-Nationaltrainer der deutschen U18, Jugend-Landestrainer in Thüringen und Mannschaftsleiter des SV Blau-Weiß Auma. Zudem ist er Inhaber der Schiedsricher A-Lizenz und hat eine Ausbildung als Bahnabnehmer absolviert.

Das Präsidium des DKBC gratuliert den drei Ausgezeichneten recht herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben 2017 sowie einen entspannten Abend bei der großen DKB-Sport-Gala am 31. März 2017 in Mahlow bei Berlin.
mehr ...


1. Bundesliga 120 Frauen, 11. Spieltag 2016/17

Bamberg gewann Topduell gegen Liedolsheim 6:2 / Schrezheim ließ Punkt in Waldkirch liegen

(15.01.17) Neben Meister Bamberg (6:2 gegen Liedolsheim mit der Partiebesten Sina Beißer, 638 Kegel/Foto) setzte sich auch Lorsch (6:2 gegen Poing) in der Tabelle etwas ab und hat drei Punkte Vorsprung auf Schrezheim (kam über ein 4:4 in Waldkirch nicht hinaus) und Bonndorf (2:6 bei Schlusslicht Bonndorf) +++ Pirmasens verschaffte sich durch einen ungefährdeten 7:1-Sieg im Kellerderby gegen Ingolstadt etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg mehr ...


2. Bundesliga Nord/Ost 120 Männer, 11. Spieltag 2016/17

Andreas Fritsche erzielte neuen fantastischen Einzelbahnrekord mit 691 Kegeln

(15.01.17) Spitzenreiter Mücheln siegte ohne Probleme im Spitzenspiel gegen Kleeblatt Berlin und bleibt ungeschlagen +++ Andreas Fritsche erzielte neuen fantastischen Einzelbahnrekord mit 691 Kegeln +++ Aufsteiger Wörlitz erwischte Langendorf auf dem falschen Fuß und sichert sich einen wichtigen 7:1-Auswärtserfolg +++ Zerbst trumpfte beim 6:2 in Elsterwerda auf und springt auf Platz zwei +++ Semper/AdW Berlin drehte im letzten Durchgang die Partie und setzte sich mit 5:3 knapp gegen den TuS Leitzkau durch +++ Schlusslicht Senftenberg kann nach dem zweiten Saisonsieg gegen Liganeuling Beyern neue Hoffnung auf den Klassenerhalt schöpfen +++ mehr ...


2. Bundesliga Ost/Mitte 120 Männer, 11. Spieltag 2016/17

Markranstädt mit 10. Sieg in Serie / Zeulenrodaer Ronny Hahn glänzte mit 667 Kegeln

(15.01.17) Durch zwei Spitzenergebnisse (Hirsch/642 und Penzel/632) gewann Zwickau ein ansonsten ausgeglichenes Spiel gegen Leipzig +++ Freiberg bleibt zu Hause weiter eine Macht und fertigte Wernburg glatt mit 7:1 ab +++ Der beste Spieler der Liga (Hartmann/634) legte den Grundstein für den knappen 5:3-Erfolg bei Auma, welche nun in akuter Abstiegsnot sind +++ Dommitzsch und Mehltheuer trennten sich unentschieden, was keiner der beiden Mannschaften hilft +++ Das Zeulenrodaer Mittelpaar (Rico Langhammer/642 und Ronny Hahn (Foto/667) sorgten für ein klaren 7:1-Sieg gegen Aufsteiger Siegmar. mehr ...


1. Bundesliga 120 Männer, 11. Spieltag 2016/17

Sensationelles Zerbster Startduo erzielt 1384 Kegel – Mathias Weber stellt Bahnrekord mit 693 ein

(14.01.17) Traumstart der Zerbster mit 1384 Kegeln durch Mathias Weber (Foto: Sport Zander, 693, Einstellung des Bahnrekords) und Axel Schondelmaier (691) beim 8:0 gegen Straubing +++ Das Sahnehäubchen beim Schwabsberger 8:0-Sieg gegen Kipfenberg lieferte Nationalspieler Mathias Dirnbergermit 675 Kegeln im Finale (353 auf den zweiten 60 Wurf!) +++ Beim Lorscher 7:1-Sieg gegen Erlangen-Bruck sorgte Thorsten Gutschalk für das herausragende Ergebnis mit 654 Kegeln +++ Alle Bamberger bewegten sich beim 8:0 gegen Rudolstadt zwischen 615 und 647 (Dominik Kunze) Kegeln +++ Den Unterschied beim machte beim gerechten Unentschieden zwischen Breitengüßbach und Staffelstein Florian Bischoff, der nach einer 191er-Startbahn den Partiebestwert von 654 Kegeln spielte. Der TSV hat nun schon fünf Punkte Abstand zu einem Abstiegsplatz.
mehr ...


1. Bundesliga 120 Frauen, Nachholspiel vom 10. Spieltag 2016/17

Bamberg am Ende souverän gegen Schrezheim – In der Mitte knisterte es kurz

(08.01.17) In einer lange hart umkämpften Partie waren es vor allem die guten Leistungen im Abräumen, die den 7:1-Erfolg der Bambergerinnen gegen Schrezheim brachten. Stark spielten Ines Maricic mit 606 und Sina Beißer mit 601Kegeln. Durch diesen Sieg baute der Titelverteidiger seinen Vorsprung auf acht Punkte aus! Saskia Barth setzte sich in einem spannenden Duell zweier Nationalspieler gegen die Bambergerin Corinna Kastner mit 3:1 durch und gewann Ehrenpunkt für die Gastgeber. mehr ...


Auftakt WM-Vorbereitung:

Lehrgang der Männer am Rabenberg / Frauen trafen sich in Bamberg

(08.01.17) Zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Dettenheim 2017 stand nach einer kurzen Weihnachtspause für die Nationalspieler der Männer ein intensives Programm in Athletik und Kegeln im Sportpark im erzgebirgischen Rabenberg auf dem Programm. „Wir haben hier wirklich Topbedingungen in der Sportschule. Dazu haben wir mit den Bahnen in Bernsbach und Stollberg eine super Betreuung, wo wir alles bekommen, was wir für unser Training benötigen“, erläutert Herren-Trainer Timo Hoffman die Wahl der Trainingsorte. Die Frauen trafen sich derweil in Bamberg.

mehr ...


Champions League 2016/17 – Rückspiele, 1. Runde

Zerbst und Bamberger Herren stehen im Viertelfinale – Auch Schrezheimer Damen in der Runde der letzten Acht

(10.12.16) Durch ein 7:1 bei Calcit Kamnit erreichte der deutsche Meister und Weltpokalsieger Rot-Weiß Zerbst das Viertelfinale der Champions League. Das Hinspiel hatten die Zerbster 8:0 gewonnen. Auch Victoria Bamberg nutzte gegen KK Belgrad die hervorragende Ausgangslage nach einem 5:3-Hinspielsieg in Belgrad und bezwang die Gäste in eigener Halle erneut, diesmal mit 6:2. Der KC Schwabsberg konnte ein 2:6 gegen ZP Podbrezova zwar im Rückspiel ausgleichen, die Gäste sammelten aber in der Endabrechnung einen halben Satzpunkt mehr und zogen ins Viertelfinale ein. Kristal Zrenjan gewann zwar gegen KC Schrezheim mit 6:2, die Schrezheimerinnen zogen aber nach dem 7:1-Hinspielsieg eine Runde weiter und wird im Viertelfinale auf Victoria Bamberg treffen (erstes Spiel 28.01.2017 in Bamberg). mehr ...